Wir über uns

Das Samariterwesen in der Schweiz ist in drei Stufen unterteilt:

An der Basis wirken die örtlichen Samaritervereine. Alle Vereine eines Kantons sind im jeweiligen Kantonalverband zusammengeschlossen. Diese bilden zusammen den Schweizerischen Samariterbund (SSB) mit Sitz in Olten. Der SSB gehört als Mitgliedorganisation des SRK in die Kategorie "Rotkreuz-Rettungsorganisationen" des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK).

Der Schweizerische Samariterbund als Dachorganisation der Samariter 
Der Schweizerische Samariterbund (SSB) stellt sich in den Dienst der Erste-Hilfe-Leistung an Verunfallten und Kranken sowie der Erfüllung weiterer humanitärer Aufgaben im Sinne der Grundsätze des Roten Kreuzes. Er gliedert sich in über tausend Samaritervereine der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein, in die Kantonalverbände und in die Zentralorganisation. Der SSB ist eine Mitgliedorganisation des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK). 

Der Schweizerische Samariterbund wurde 1888 gegründet.
Er vertritt heute 27'749 Aktivmitglieder und 2'220 Ausbildner in 1‘059 Samaritervereinen. 

Der Kantonalverband Bernischer Samaritervereine  
unterstützt die wichtigste Basisarbeit der Vereine durch:

  • Veranstaltung von Aus- und Weiterbildungskurse für Vereinskader
  • Beratung der Vereine
  • Dienstleistungen für Vereine und Dritte
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kontakt zu Kantonalen Behörden und Organisationen

Der Kantonalverband Bernischer Samaritervereine wurde am 11. April 1920 in Bern gegründet.
Er vertritt heute 3'398 Aktivmitglieder und 285 Kursleiter und Samariterlehrer in 155 Samaritervereinen und 5 Regionalverbänden.   

Die örtlichen Samaritervereine 
Die Samariterarbeit wird in den örtlichen Samaritervereinen geleistet. Hier sind Frauen und Männer in vielfältigen Bereichen aktiv. Nicht nur Erwachsene sind engagiert: In den Samariter-Jugendgruppen leben zahlreiche junge Menschen den Gedanken der Nothilfe. 

Die Samaritervereine:
  • führen Bevölkerungskurse durch
  • betreuen den Sanitätsdienst bei Veranstaltungen
  • vermitteln Freiwillige an Pflege- und Sozialhilfeeinrichtungen
  • arbeiten mit Rettungsdiensten zusammen
  • arbeiten mit lokalen Behörden zusammen
  • organisieren lokale Blutspendeaktionen
  • verleihen Krankenmobilien
  • engagieren sich in der Jugendarbeit 


letzte Aktualisierung: 09.01.2017